Chitosan im Textil

Chitotex Chitosan im Textil und Chitosan in der Zahnpasta Chitotex

Wird Chitosan im Textil wie bei ChitoTex verwendet, können die positiven Eigenschaften des Chitosans, z. B.seine antimikrobielle Wirkung auch auf Textilien übertragen werden. Wie bei der Zahnpasta Chitodent® wechselwirkt das Polykation Chitosan auch am Textil mit den polyanionischen Partnern.

 

Chitosan im Textil

Der Grundstoff  für Chitosangarn ist Chitin. Chitin wird unter anderem aus Meerestieren Krabben und Krebsen gewonnen. In der Nahrungsmittelindustrie fallen riesige Mengen davon an.
Das Bewußtsein Chitin ist kein Abfall sondern Wertstoff nimmt zu wie die Unzahl an Patenten zeigt.

Am Dresdner ITM findet große Beachtung bei Kassen, Institutionen, wie Ärzten, Garn, das aus Chitosan im Nassspinnverfahren hergestellt wird. Dieses rein biologische Garn kann sich im menschlichen Körper abbauen.  Ein solches Garn eröffnet  in der regenerativen Medizin ganz neue Methoden in der Therapie.

Chitosan im Textil z.B als Medizintextil oder als Beigarn zu andern Fasern

Wegen der blutstillenden und antibakteriellen Eigenschaften eignen sich Textilien aus Chitosan etwa für Pflaster, Verbände, chirurgisches Füllmaterial, OP-Materialien oder wenn Chitosan im Textil verwendet wird auch für Kleidung für Neurodermitispatienten oder für antibakteriell wirkende Fingerzahnbürsten  von Helmuth Focken Biotechnik e.K.
Chitosan im Textil. Mikrofaserfingerzahnbürste mit Chitosan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.